Denkwerkstatt

Nächster Termin:

Geplant ist ein Treffen am 9.10.2020 um 18.00 c.t. wie üblich in der ÖGHM zu einer Fortsetzung des Themas „Studien“ – mit der Fragestellung, welche „Studien“designs  für unseren Zugang der Individualisierung vielleicht besser geeignet sein könnten. Dazu gibt es Beispiele aus den Geisteswissenschaften (z.B. „oral history“ usw.). Empfehlenswert ist auch die Lektüre von „how to read a paper“ von Trisha Greenhalgh.

Im Dezember werde ich dann das Thema vom Mai (Stellung der Homöopathie im gesellschaftlichen und kulturellen Kontext) unter Einbeziehung der aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen nochmals aufnehmen.

Wir alle werden sehen, wie sich unsere Welt weiterentwickelt. Es wird nicht zuletzt an uns liegen, mutig Stellung zu beziehen für das, was uns wichtig ist, für lebendigen Austausch, Freiheit der Meinungsäußerung und der Vielfalt – auch in der wissenschaftlichen Arbeit, Kooperation, Achtung und Respekt der Natur, Menschenrechte und Freude am Miteinandersein und am Leben…

Weitere Information gibt es Anfang September!

Ich freue ich mich auf Eure zahlreiche Teilnahme, euer Mitmachen und eure Beiträge.
Anmeldung zur DW bitte formlos bei mir (mail: susanne.diez@chello.at) 

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

 

Denkwerkstatt am Freitag, 15.5.2020: ABGESAGT!!!

*** ABGESAGT *** ABGESAGT *** ABGESAGT ***

DENKWERKSTATT 2/20 am 9. Oktober 2020

Studien, Teil 2

Und was ist die Denkwerkstatt überhaupt?

Die DENKWERKSTATT „Komm! Ins Offene, Freund!“ ( ) – HOMÖOPATHIE und WISSENSCHAFT im 21. Jahrhundert ist ein offenes Forum für Dialog. Sie findet seit 2013 viermal im Jahr statt.

Ziel und Aufgabe ist die gemeinsame Arbeit am wissenschaftstheoretischen Rahmen und an den Prämissen der Methode, Begriffsklärung innerhalb der Homöopathie sowie im Kontext anderer Theorien und Wissenschaften, die kritische Reflexion der eigenen Theoriebildung sowie der interdisziplinäre Austausch mit anderen Wissenschaften und ähnlichen Fachgebieten.

Dr. Susanne Diez

Freitag, 18.00 Uhr (bis ca. 22.30 Uhr), einmal im Quartal

Impulsreferate oder Referat eines Gastes, gemeinsame Diskussion und Dialog zu Themen der Wissenschaftlichkeit der Homöopathie

zumeist die Räumlichkeiten der ÖGHM
(1190 Wien, Billrothstraße 2/8. Stock)

Alle, die in der Homöopathie Verantwortung tragen und am Thema mitarbeiten wollen.
Prinzipiell alle HomöopathInnen, in Ausbildung stehende sowie alle an der Homöopathie Interessierte, die mit der Homöopathie vertraut und an der gemeinsamen Arbeit interessiert sind (PharmazeutInnen, TherapeutInnen anderer Fachrichtungen, PhysikerInnen, BiologInnen, PhilosophInnen …).

bitte für jede Veranstaltung unbedingt persönliche Anmeldung: susanne.diez@chello.at

kleiner freiwilliger Unkostenbeitrag, um die eingeladenen ReferentInnen bedanken zu können und um zu deren Unkosten einen Beitrag leisten zu können. Die ReferentInnen stellen ihr Wissen ohne Honorar zur Verfügung.

Nachlese

Denkwerkstatt 1/20 vom 28.2.2020: “Begriffe zu Studien und Statistik – was müssen wir wissen, um Studien besser lesen und verstehen zu können“