ÖGHM Jahrestagung 2022 | Goldegg

Homöopathische Jahrestagung 2022
Schloss Goldegg | 23.-25.09.2022

Wir laden Sie herzlich ein, wieder in Präsenz an unserer 27. Jahrestagung teilzunehmen. Die Tagung findet im schönen Ambiente des Schloss Goldegg als gemeinschaftliche Veranstaltung von ÖGHM und ÄKH statt, parallel zur Jahrestagung der ÖGVH.

Im Fokus der Tagung steht einerseits das Thema COVID-19: wie uns die Erkrankung zur Zeit im Praxisalltag begegnet und wie wir homöopathisch behandeln.

Das zweite Leitmotiv unserer Tagung betrifft die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit: im DIALOG bleiben.
· Miteinander als Menschen
· Miteinander als komplementärmedizinisch & integrativmedizinisch Denkende
· im Rückblick auf die Kraft von gestern
· in der Vorausschau auf die Zukunft

Hier geht es zum Programm und zur Anmeldung:

Kosten der Jahrestagung:

110,- Euro (inklusive Tagung und 2 Abendprogramme)
60,- Euro (Begleitpersonen inkl. 2 Abendprogramme und
Botanische Wanderung)

Adresse:

Kultur- und Seminarzentrum SCHLOSS GOLDEGG
5622 Goldegg, Hofmark 1

Zimmerkontingent vorreserviert, rasche Anmeldung empfohlen!

Programmübersicht Jahrestagung 2022

Freitag, 23. September 2022

10:00 – 13:00 Arzneimittelverreibung mit Susanne Diez und Andrea Bogad

14:30 – 16:00 Jahreshauptversammlung der ÖGHM


16:30 – 18:00 open space zum Thema: Möglichkeiten und Wünsche für die Zukunft mit Katrin Fuchs und Wolfgang Jezek

Ab 19.30 Uhr gemeinsamer Festabend mit Buffet im Kemenatensaal im Schloss Goldegg,
Musikalische Begleitung von Wolfgang Rieger mit musica novantica vienna

Samstag, 24. September 2022 | Wissenschaftliche Tagung der ÖGHM und ÄKH

Block 1 | Moderation: Christoph Abermann
9:00 – 9:20 Begrüßung durch Barbara Reuter, Rosemarie Brunnthaler-Tscherteu, Christoph
Abermann und Sepp Fegerl (Referent für Komplementärmedizin für Salzburg)

9:20 -10:00 Live Video-Gastvortrag von Klaus von Ammon, Institut für Komplementäre und
Integrative Medizin (Universität Bern) mit anschl. Diskussion
Themen: Homöopathie auf universitärer Ebene in der Schweiz, Studie zu Geruchsverlust bei Covid-19 und laufende Studie zu Impfnebenwirkungen

10:00 – 10:30 Burgi Meisl: Erfahrungen mit Covid -19 mit anschließender Diskussion

Block 2 | Modertaion: Thomas Peinbauer
11:00 – 12:00 Homöopathie an den Universitäten
Kurzvorträge á 10 Minuten mit anschließender Podiumsdiskussion: PMU Salzburg/Alexander Meisinger, JKU Linz/Bernhard Zauner, KLU Krems/Jörg Hildebrandt, Veterinärmedizinische Uni Wien/Petra Weiermayer, Pharmazeutische Uni Wien/Ilse Muchitsch, FH Campus Wien/ Michael Frass

12:00 – 12:30 Podiumsdiskussion: Zukunft der Homöopathie auf universitärer Ebene

Block 3 | Modertaion: Bernhard Zauner
14:00 -15:30: Homöopathie bei Long Covid
Vortragende: Susanne Diez, Elisabeth Lazcano, Rosemarie Brunnthaler-Tscherteu
Anschließende Diskussion

Block 4 | Moderation: Erfried Pichler

16:00 – 16:20 Die Komplementärmedizinische Ambulanz bei den Barmherzigen Brüdern in Salzburg
Vortragende: Hans Ziller, Klaus Connert, Barbara Reuter, Kerstin Pointner

16:20 – 17:00 Buchvorstellung: 40 Jahre Homöopathie in Österreich
Jutta Gnaiger im Gespräch mit Thomas Peinbauer

17:00 – 17:15 Zukunftsgedanken – Susanne Diez

17: 15 – 17:30 kurze Pause

17: 30 – 18:00 Podiumsdiskussion: Unser Weg in die Zukunft | Moderation: Erfried Pichler und
Petra Weiermayer
| DiskussionsteilnehmerInnen: Lisi Lazcano, Katrin Fuchs, Margarita Moser, Desiree Prokop, Michael Ridler

Ab 19:30 Apéro im Hotel zur Post mit anschließendem gemeinsamem Abendessen

Sonntag, 25. September 2022

09:30 – 12:30 Botanische Wanderung mit Prof. Roman Türk, emeritierter Professor der Uni Salzburg und Flechtenforscher (bei Schlechtwetter Flechten-Vortrag im Schloss)

Parallelprogramm

Für Pharmazeuten:

Vortrag von Andrea Bogad | Samstag 16:00 bis 17:15

Für Begleitpersonen:

Vortrag Samstagvormittag: Homöopathie – eine zeitgemäße Therapie. Einführung in das Verständnis der Homöopathie von Susanne Diez
Details und Anmeldung siehe Kulturprogramm Schloss Goldegg: www.schlossgoldegg.at

Anschließend bei Interesse gemeinsame Almhüttenwanderung | Kostenbeitrag € 10,-